Halterner Stausee

Der Halterner Stausee, bereits Ende der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zur wasserwirtschaftlichen Absicherung des Wasserwerks Haltern angelegt , ist heute mit 300 ha Wasserfläche einer der größten Seen der Region. Der See liegt eingebettet in den Naturpark Hohe Mark am nördlichen Rand des Ruhrgebiets nahe der Stadt Haltern am See, nur etwas nördlich von Recklinghausen und am südlichen Rand des Münsterlandes. Zuflüsse: Stever, Mühlenbach. Abflüsse: Stever. Bauzeit: 1927 - 1930.

Die größte Ausdehnung des Halterner Stausee beträgt von West nach Ost knapp 3 km ( 1,6 sm ), von Nord nach Süd sind es knapp 1,8 km ( 0,97 sm ). Die komplette Umrundung des Sees entspricht einer gesegelten Strecke etwa 3,8 sm ( 7 km ).

Geographische Lage: 51° 44`42" N, 7° 12`53" O.

Segelerlaubnisscheine erhält man im Bürgerbüro im Rathaus in der Dr. Conrads Str.1 in Haltern am See. Telefonische Auskunft: 02364/933-180. An Wochenenden erhält man die Wochenkarten auch an der Hallen- und Freibadkasse im Aquarell (Hullerner Straße).

Wegbeschreibung

Aus Süden A 52 / A 43 Kreuz Marl-Nord: A 52 / A 43 bis Autobahnkreuz Marl/Nord. Am Kreuz auf die L612 Richtung Flasheim. Nächste Ausfahrt Haltern, am Ende der Abfahrt rechts abbiegen Richtung Haltern. Dem Straßenverlauf folgen. Schilder zum Stausee beachten.
Aus Norden: A43 bis ausfahrt Haltern. Am Ende der Ausfahrt in Richtung Haltern ( B 58 ) abbiegen. Dem Straßenverlauf folgen, Schilder zum Stausee beachten.